Montag, 30. März 2020

Rumiko Takahashi - Ranma 1/2 / Das blaue Band



Autor: Rumiko Takahashi
Genre: Manga
Reihe: Ranma 1/2 / Band 9

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Egmont
Seitenzahl: 192
Preis: 4,99 €


















Inhalt: 
So wie die Kekse zerkrümeln
Negative Gefühle
Begleite mich in die Wanne
Ich habe alle aufgegessen
"Okonomiyaki" heißt "Ich liebe dich"
Schlüpfrige Antwort
Ukyos Geheimnis
Ryoga gegen Ukyo
Liebesbriefe in der Sauce
Ryogas was?
Endlich...das Rendezvous


Kodachi, Kunos Schwester, taucht unerwartet wieder auf und sie hat es auf Ranma abgesehen. Ihre Liebe ist genau so stark zu Ranma, wie die Liebe von Kuno zu Akane. Doch Ranma kann Kodachi nichts abgewinnen. Mit einem gemeinen Trick versucht sie Akane eifersüchtig zu machen und Ranma an sich zu binden.

Dann taucht auch noch Ranmas ehemaliger Freund Ukyo auf und er scheint stinkwütend auf Ranma und seinen Vater zu sein. Als Ranma auch noch erfährt das Ukyo kein Mann, sondern eine Frau ist, ist er durcheinander. All die Jahre war er davon überzeugt, dass Ukyo ein Mann ist. Dann erfährt er was sein Vater getan hat und wieso Ukyo ihn zerstören will.

Weiter geht es mit dem 9 Band der Ranma 1/2 Reihe von Rumiko Takahashi.

Dieser Band der Manga-Reihe hat mir sehr gut gefallen.

Es tauchen wieder einige andere Charaktere auf, die einen kennen wir schon, andere sind uns noch fremd. Es bringt wieder etwas Abwechslung in die Geschichte.

Auch merkt man immer mehr, wie ernst es Ranma mit Akane ist, obwohl sie sich hin und wieder etwas streiten. Ich persönlich bin schon sehr darauf gespannt, wie sich die Beziehung, zwischen den Beiden, noch weiter entwickelt und freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe.






Sonntag, 29. März 2020

Amy Garvey - Deine Lippen, so kalt

Autor: Amy Garvey
Genre: Jugendbuch

Format: Gebundenes Buch
Verlag: Cbj
Seitenzahl: 314
Preis: 14,99€


















"Wren" Gabriel packt wieder meinen Arm, fester diesmal, zerrt mich von der Straßenecke weg und in den Schutz eines gewaltigen Ahornbaums.

"Wren, was hast du getan?"

Niemand weiß von Wrens magischen Kräften. Und niemand weiß, dass sie ihre erste große Liebe Danny nach dessen Autounfall mithilfe eines Beschwörungszaubers aus dem Tod zurückgeholt hat. Bis sie Gabriel trifft: Er spürt, was sie vor allen anderen verbirgt. Vergeblich versucht Wren, sich von Gabriel fernzuhalten - zu gut tut es, endlich jemanden zu haben, der von ihrem großen Geheimnis weiß. Aber darf Wren sich in Gabriel verlieben obwohl es Danny gibt, der, gefangen in einer Zwischenwelt, jede Minute auf sie wartet?

Wenn Liebe zu einem Fluch wird...




Wren ist kein gewöhnliches Mädchen, denn sie kann zaubern. Jede Frau in ihrer Familie kann das, doch gesprochen wird darüber nie. Sie weiß nicht wieso ihre Mutter so tut als wäre nichts, doch sie ist sich sicher, dass das Zaubern dafür gesorgt hat, dass ihr Vater die Familie verlassen hat.

Als dann noch Danny, Wrens erste große Liebe, bei einem Autounfall ums Leben kommt, versucht Wren ihn wieder zurück zu den Lebenden zu holen. Sie kann einfach nicht ohne ihn Leben, der Gedanke daran ist unerträglich.

Es funktioniert! Danny ist wieder am Leben, doch ganz so lebendig scheint er nicht zu sein. Vom Optischen wirkt er eher tot, er ist besessen nach Wren und das gute an allem, er erinnert sich nicht an seinen Tod.

Wren genießt die Zeit mit Danny, doch nach und nach verändert er sich. Wren ist sich sicher, er ist nicht mehr der alte Danny. Doch was soll sie tun? Sie kann ihn einfach nicht gehen lassen, es schmerzt viel zu sehr.

Ein neuer Junge, Gabriel, kommt an Wrens Schule. Schnell wird den beiden klar, dass sie etwas gemeinsam haben. Beide sind keine gewöhnlichen Jugendlichen, sie haben eine besondere Gabe.

Schnell entwickelt sich mehr als nur eine Freundschaft, zwischen den Beiden. Doch Wren hat immer noch das Problem mit Danny. Gemeinsam versuchen sie das "Problem" zu lösen und schnell wird klar, dass es nur eine Möglichkeit gibt - Wren muss Danny gehen lassen.

Deine Lippen, so kalt von Amy Garvey hat mir leider nicht ganz so gut gefallen.

Ich persönlich habe das Gefühl gehabt, dass die Geschichte mitten drin anfängt. Als Leser hat man am Anfang überhaupt nicht die Orientierung um was es gerade geht, man ist wie gesagt, einfach mitten drin. 

Während dem lesen hat man das Gefühl, dass die Geschichte einfach nicht weiter geht, ständig dreht man sich im Kreis. Antworten werden nicht richtig beantwortet, bis zum Schluss habe ich nicht verstanden, was es mit Wrens Vater auf sich hat. Man hat das Gefühl, dass die Geschichte nicht voran geht, dass man immer noch am Anfang ist, obwohl man schon über die Hälfte des Buches gelesen hat.

Auch das Ende, war für meinen Geschmack, einfach dahin geschrieben. Man hätte viel mehr daraus machen können. Das Potenzial wurde in dieser Geschichte nicht genutzt.

Leider kein Buch, dass ich empfehlen kann, obwohl das Cover mir wirklich sehr gut gefällt und auch der Schreibstil der Autorin wirklich angenehm ist.






Freitag, 27. März 2020

Christoph Marzi - Grimm



Autor: Christoph Marzi
Genre: Roman

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 560
Preis: 9,99 €


















Weich nie vom Wege ab...
So lautet die Mahnung in "Rotkäppchen", jenem Märchen der Brüder Grimm, das Vesper Gold vor vielen Jahren von ihrem Vater erzählt  wurde. Doch was diese Worte wirklich bedeuten, erfährt Vesper erst, als an einem stürmischen Herbsttag Wölfe durch die Straße der Stadt streifen und alle Kinder in einen rätselhaften Schlaf fallen.





Vesper Gold ist kein einfaches Mädchen. Seit der Trennung ihrer Eltern, schwänzt sie die Schule und macht mehr oder weniger das, was ihr gerade passt. 

Als ihr Vater plötzlich stirbt und kurz darauf auch noch ihre Mutter, ist Vesper sich sicher, dass dies kein Zufall sein kann. Irgendjemand ist hinter ihrer Familie her. Doch was will er?

Dann wird Vesper auch noch von jemanden beschattet. Sie kann ihn nicht erkennen, er wirkt verschwommen und nicht richtig da zu sein, doch das ist unmöglich. Und dann ist da noch diese merkwürdige Gestalt, ein Mensch, der aussieht wie ein Wolf, der alles dafür tut, um Vesper zu töten.

Vesper versteht die Welt nicht mehr. Was geschieht hier? Kinder fallen in einen endlosen Schlaf und wachen einfach nicht mehr auf, merkwürdige Wolfsmenschen verfolgen sie und wollen ihren tot. Sie fühlt sich wie in einem Märchen.

Als dann auch noch ein rätselhafter Brief von ihrem verstorbenen Vater kommt, ist sich Vesper sicher, dass ihre Eltern weit aus mehr als normale Menschen waren. Sie hatten etwas zu verheimlichen!

Vesper begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und ganz schnell wird ihr bewusst, dass Märchen nicht nur Märchen sind. Sie sind alle wahr!

Grimm von Christoph Marzi, ein Buch über das ich schon viel positives gehört habe. Es steht schon etwas länger in meinem Bücherregal und endlich habe auch ich es gelesen.

Der Schreibstil von Christoph Marzi ist sehr einfach gehalten und angenehm beim Lesen.

Die Geschichte allerdings hat mich nicht ganz so umgehauen, wie erwartet. Ich persönlich habe mir vorab schon ein paar Gedanken gemacht, um was es in dem Buch gehen könnte - das war ein Fehler. Natürlich habe ich dadurch was komplett anderes erwartet, als es im Endeffekt war und konnte mich deswegen nicht voll und ganz in die Geschichte hineinversetzen.

Vesper Gold war mir persönlich nicht wirklich sympathisch. Ich habe einfach keinen Draht zu ihr gefunden und konnte mich deswegen in viele Verhaltensweisen und Denkweisen von ihr nicht hineinversetzen bzw. diese nicht nachvollziehen können.

Auch die Geschichte hatte Höhen und Tiefen. Es gab Abschnitte, da konnte ich das Buch nicht weglegen und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht und dann gab es noch Abschnitte, die mir elende lang vorkamen und ich das Gefühl hatte, die Geschichte dreht sich nur im Kreis und dehnt sich unendlich weit aus.

Im Großen und Ganzen ein Buch, das man lesen kann, aber meiner Meinung nach kein "Muss" ist.






Donnerstag, 26. März 2020

Rumiko Takahashi - Ranma 1/2 / Romeo und Julia



Autor: Rumiko Takahashi
Genre: Manga
Reihe: Ranma 1/2 / Band 8

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Egmont
Seitenzahl: 192
Preis: 5,00€

















Inhalt:
Kurzer Frühling
Keiner braucht Ranma
Der Zerstörer schlägt zu
Nur noch ein Kuss
Warum bist du, Romeo?
Romeo? Romeo? Romeo?
Die etwas andere Julia
Ein Kuss für den Sieger
Suche nach der verborgenen Quelle
Ärger mit Mädchenumkleideräumen
Aus der Quelle entspringt eine Botschaft


Shampoo versucht Ranma, mit einem gemeinen Trick, ihn dazu zu bringen mit ihr auszugehen. Zunächst fällt Ranma darauf rein, doch als sie ihn dazu bringen möchte sie zu küssen, wird es Ranma zu viel, er versucht zu flüchten. Doch flüchten scheint bei Shampoo unmöglich zu sein, sie lässt einfach nicht locker.

Romeo und Julia steht auf dem Programm und Akane bekommt die Rolle als wunderschöne Julia. Natürlich wollen deswegen einige von Akanes Verehrern die Rolle als Romeo bekommen. Auch Ranma scheint sich für die Rolle als Romeo zu interessieren und plötzlich ist Romeo und Julia nicht mehr die Liebesgeschichte, die wir alle kennen.

Der achte Band der Ranma 1/2 Reihe von Rumiko Takahashi. In diesem Band der Reihe kommen sich Akane und Ranma wieder etwas näher, vor allem zum Schluss hin, was mir sehr gut gefällt.

Die Geschichte an sich war an manchen Stellen interessant, andere hätte man, meiner Meinung nach, auch weglassen können. 

Ansonsten eine tolle Geschichte und ich bin gespannt wie es mit den Beiden weiter geht.






Mittwoch, 25. März 2020

Marliese Arold - Magic Girls / Die Macht der Acht



Autor: Marliese Arold
Genre: Kinder- / Jugendbuch
Reihe: Magic Girls / Band 8

Format: Gebundenes Buch
Verlag: Ars Edition
Seitenzahl: 165
Preis: 9,95€

















Mysteriöse Ereignisse passieren im Nachtigallenweg, während die beiden Hexenmädchen Elena und Miranda zusammen mit ihren Freundinnen Jana und Nele Urlaub am Strand machen. Seltsame neue Nachbarn ziehen im Haus gegenüber ein. Gehören die beiden, Vater und Tochter, etwa zum geheimnisvollen "Kreis der Acht", einer Verbindung von magischen Gestaltwandlern? Als Elenas Mutter Jolanda feststellt, dass ihre Zauberkraft schwindet, spionieren Elena und Miranda die neuen Nachbarn aus. Dabei entdecken sie ein schreckliches Geheimnis...






Elena und Miranda machen gemeinsam mit ihrer Familie und ihren beiden besten Freundinnen, Jana und Nele, Urlaub. Während sie ihren Urlaub genießen, bekommt die Hexenfamilie neue Nachbarn. Sie scheinen nett zu sein und haben eine zuckersüße Katze, die gerne bei Elena und Miranda zu besuch ist. Doch irgendwas stimmt mit dieser Katze nicht, in ihrer Nähe, kann die Hexenfamilie nicht zaubern.

Als Elenas Mutter Jolanda dann auch noch ihre Zauberkraft verliert, wird den beiden Mädchen klar, dass irgendetwas überhaupt nicht stimmt. 

Durch ihre Oma lernen die beiden Mädchen ein anderes Hexenmädchen kennen, doch sie scheint keine normale Hexe zu sein, sie kann nicht zaubern, doch hört sie ständig ein Mädchen sprechen, das gar nicht da zu sein scheint.

Die Suche nach der Wahrheit und beginnt und die beiden Hexenmädchen, Elena und Miranda, begeben sich erneut in große Gefahr.

Der achte Band, der Magic Girls Reihe, von Marliese Arold. Als aller erstes muss ich sagen, dass ich die Aufmachung der Bücher wirklich toll finde. Die Bücher sind vom Cover her alle identisch, bis auf die Farbe. Jedes Buch hat seine eigene Farbe, die sich im ganzen Buch, bzw. bei jedem neuen Kapitel, wieder spiegelt. Die Reihe sieht im Bücherregal wirklich toll aus.

Der Band der Reihe war an sich ganz in Ordnung. Er war an manchen Stellen spannend, an anderen Stellen wollte die Geschichte einfach nicht Vorwärts gehen.

Mir sind leider einige Rechtschreibfehler aufgefallen, die meiner Meinung nach, in keinem veröffentlichen Buch zu finden sein dürften.

Leider konnte ich auch keine Sympathie für Miranda aufbringen. Ich persönlich mag sie überhaupt nicht. Ihre Art und ihre Denkweise geht mir teilweise wirklich auf die Nerven. Da ist mir Elena doch sympathischer.

Im Großen und Ganzen war das Buch unterhaltsam und ich bin schon auf den nächsten Band der Magic Girls Reihe gespannt.











Dienstag, 24. März 2020

Chris Carter - Detective Robert Hunter / Der Knochenbrecher

Autor: Chris Carter
Genre: Thriller
Reihe: Detective Robert Hunter / Band 3

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Ullstein
Seitenzahl: 416
Preis: 9,99€















 

Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo er suchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!

 

 

Ein Serienkiller, der grausamen Morden begeht, treibt sein Unwesen. Doch eines ist merkwürdig der Killer hat es nur auf Frauen abgesehen, die die gleiche Haarfarbe sowie das gleiche Gesicht haben. Was Robert Hunter Sorgen macht, die Abstände der Morde werden immer kürzer.


Die Opfer sehen alle gleich aus, sie haben zugenähte Körperöffnung und immer steht eine Botschaft mit dabei „Es ist in dir drin“. Was will uns der Killer damit sagen?

Robert Hunter, Polizist und Profiler des LAPD, macht sich auf die Suche nach dem Killer. Doch so leicht ist es nicht ihn zu finden, es gibt keine Spuren.


Ein sehr guter Krimi/Thriller mit hohem Spannungspotenzial, den man nicht mehr weglegen möchte.

Das Buch ist einfach und verständlich geschrieben, sodass man die Seiten förmlich überfliegt, was zum schnellen Lesen verleitet.


Ich persönlich habe mich immer wieder dabei erwischt, wie ich selber an verschieden Punkten überlegt habe, wer der Killer ist und wie man ihn fassen kann.


Ich habe dieses Buch aus Zufall gekauft und erst im Nachhinein gemerkt, dass es das dritte Buch einer Reihe ist, was aber auch kein Problem ist, denn dieses Buch ist ein Selbstständiges, sodass man es auch ohne Vorwissen einfach lesen kann.





Montag, 23. März 2020

Sebastian Fitzek - Noah



Autor: Sebastian Fitzek
Genre: Thriller

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 557
Preis: 10,90 €


















Zur Geburt Jesu Christi lebten 300 Millionen Menschen auf unserem Planeten. 
Heute sind es sieben Milliarden. Wie viel ist zu viel?

Sie wissen nicht, wer Sie sind.
Sie wissen nicht, was Sie in der Stadt wollen, in der Sie sich gerade befinden.
Sie wissen nicht, warum Sie auf der Straße leben.
Sie wissen nicht, warum in Ihrer Schulter eine frische Schusswunde verheilt.

Sie wissen nur: Jemand will Sie töten.

Und Sie wissen auch: Er wird es wieder versuchen.
Weil Sie ein Geheimnis in sich tragen, von dem das Schicksal der gesamten Welt abhängt.
Werden Sie sich erinnern, bevor es zu spät ist?






Noah lebt mit seinem Kumpel Oscar auf der Straße. Seit Oscar Noah auf der Straße mit einer Schusswunde gefunden und ihn gepflegt hat, sind die beiden sozusagen beste Freunde. Das Merkwürdige an Noah ist, dass er selbst nicht mehr weiß, wer er ist und wie er zu alldem kam. Erst als er ein Bild in einer Zeitung entdeckt, erinnert er sich an etwas, doch die Erinnerung ist verschwommen und kaum zu erkennen. Er meldet sich bei der Zeitung und dies bringt ihn in große Schwierigkeiten.

Plötzlich wird Noah verfolgt. Attentäter versuchen ihn zu ermorden. Doch wieso? Was hat er in seinem früheren Leben getan? Wer möchte seinen Tod?

Zusammen mit Oscar begibt sich Noah auf die Suche nach der Wahrheit und auf die Suche nach seinem wahren Ich.

Doch schon bald merken die beiden, dass Noah kein normaler Mann ist. Er kann unglaublich gut kämpfen und hat ein Faktenwissen, das unmöglich sein kann. Die Beiden verstricken sich immer mehr in das Unheil und nicht einmal die Regierung kann ihnen helfen.

Zusammen mit Noah machen wir uns auf die Suche nach der Wahrheit.

Zur aller erst muss ich sagen, dass mich der Klappentext etwas irritiert hat. Für mich hat es sich so raus gelesen, dass mehrere Personen nicht wissen wer sie sind und auf der Flucht sind, doch im Endeffekt geht es nur um Noah. War für mich etwas verwirrend.

Sebastian Fitzek schafft es mal wieder mich vollkommen zu begeistern. Der Schreibstil ist einfach gehalten, das Lesen fällt einem einfach und angenehm.

Die Geschichte ist von Anfang an bis hin zum Schluss spannend. Man kann kaum das Ende abwarten. Das Buch habe ich in nur wenigen Stunden verschlungen.

Eine sehr interessante Geschichte, die um einen Mann, der sein Gedächtnis verloren hat und um den Kampf eines unglaublichen Virus, der die ganze Menschheit infiziert hat, handelt. Was das miteinander zu tun hat? Einfach das Buch lesen, ihr werdet es nicht bereuen!

Viele Fakten, die einen selbst zum Nachdenken anregen.

Für mich eine super spannende Geschichte. Ich persönlich kann dieses Buch nur empfehlen.