Sonntag, 26. Oktober 2014

George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell


Autor: George R. R. Martin
Genre: Fantasy
Reihe: Das Lied von Eis und Feuer / Band 1

Format: Broschiertes Buch
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 576
Preis: 15,00€
















 

Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!





 

Für mich eine wundervolle Story.

Der Anfang von Das Lied von Eis und Feuer wird vielleicht dem ein oder anderen schwer fallen, es gibt viele Charaktere, aber sobald man die ersten Protagonisten kennt fällt es einem leichter.

In dem Buch von das Lied von Eis und Feuer geht es um verschiedene Königreiche, die nach dem Märtyrer Aerys II  Tagaryien wieder zusammen gefunden haben. 

Als Königs Robert Baratheons rechte Hand verstorben ist möchte er gern das Eddard Stark von Winterfell, der auch gleichzeitig sein bester Freund ist, nach Königsmund zieht und den Posten übernimmt.

Als die Königliche Familie in Winterfell eintrifft, erhält Eddard Stark das Angebot, die Rechte Hand zu werden. Jedoch ist er nicht gerade davon begeistert, doch war es immer sein Traum am Königshofe zu dienen. Als er jedoch erfährt wie die Rechte Hand verstorben ist will er sich auf die Suche machen wieso sie sterben musste und nimmt das Angebot an. Eddard Stark deckt dabei ein sehr großes Geheimnis auf.

Bevor Eddard mit seinen Töchtern Sansa und Arya nach Königsmund zieht, passiert ein grausamer Unfall. Eddards Sohn Bran stürzt von einem Turm, weil er etwas gesehen hat was er nicht sehen durfte und sollte dafür sterben. Seither liegt Bran im Koma, seine Mutter Catelyn weicht nicht von seiner Seite.

Das Lied von Eis und Feuer baut auf mehreren Charaktere auf und durch den ständigen Wechsel bleibt die Geschichte stets spannend, jedoch musste ich schnell feststellen welche Protagonisten ich liebe und welche ich Wort wörtlich hasse. Eine Person muss ich jedoch festhalten, diese wird im späteren Zeitpunkt eine wichtige Rolle spielen,  Joffrey Baratheon, diese Person kann man einfach nicht lieben, er ist ein verzogener Bengel und mit den ersten Abschnitten hat er sich einfach schon ins Aus geschossen.

Zum Vergleich muss ich sagen, dass die Buchreihe zum Vergleich zur Filmreihe fast 1:1 umgesetzt worden ist, was mich regelrecht erstaunt. Meistens ist es ja nicht der Fall. Jedoch gibt es Stellen im Buch, die nicht im Film dargstellt wurden. Dadurch ist das Buch um einiges interessanter.

Fazit: Wer die erste Staffel bisher gesehen hat und sich von der dicke der Bücher abschrecken lässt, sollte es sich vielleicht jedoch nochmal überlegen ob er nicht doch noch die Bücher lesen möchte.
Mit dem ersten Band von Das Lied von Eis und Feuer ist ein großer Stein ins rollen geraten undich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Das Lied von Eis und Feuer ist für mich momentan die beste Fantasy Reihe was es auf dem Markt gibt.









 




Kommentare :

  1. Hallo :)
    Ich habe noch nie ein Buch aus dieser Reihe gelesen. Sollte ich das vielleicht doch mal tun? ;)
    Du wurdest von mir zum "Liebster Award TAG" nominiert, und ich würde mich echt freuen wenn du den machen würdest :)
    LG, Anto ♥
    www.itswastedtime.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)
      also ich finde die Bücher lohnen sich wirklich. Man sollte aufjedenfall Historische bzw Fantasy Bücher mögen. Es gibt eben die ein oder andere Stelle die in den Filmen garnicht oder nicht richtig dargestellt werden.

      LG Tobi

      Löschen
  2. Ich kenne bisher nur die Serie, aber die hat mich schon total begeistert *-* Zwar stehen die Bücher schon auf meiner Wunschliste, aber so genau weiß ich nicht, ob ich mir wirklich diese ganzen Wälzer antun möchte, zumal ich die Story ja zumindest ansatzweise schon kenne :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ginge es mir auch am Anfang :D. Ich finde aber in den Bücher haben die Zusammenhänge in den einzelnen Geschichte mehr Sinn. Zudem finde ich die Bücher teilweise spannender und ausführlicher geschrieben, als es in den Filmen dargestellt wird.

      Liebe Grüße zurück =)

      Löschen